Dieselkraftstoff

Zuverlässig und schnell liefern wir Ihnen mit unserem modern ausgestattetem Fuhrpark volladditiverten Dieselkraftstoff nach DIN EN 590. Durch Flexibilität und Erfahrung des Teams ist es uns möglich Kundenwünsche zu realisieren.

 

Was man über Diesel wissen sollte:

Man weiß es, aber dann doch wieder nicht genau. Deshalb hier noch einmal eine Auflistung, wie standfest, also liquid, Dieselkraftstoff wann ist. Oder anders formuliert: Auf welche Temperaturen Diesel wann in den Raffinerien eingestellt wird. Die Anforderungen an die Temperaturgrenzwerte der Filtrierbarkeit (Kälteverhalten) sind übrigens in der DIN EN 590:2009-10 festgelegt.

15. April - 30. September Sommerware CFPP höchstens 0 °C
01. Oktober - 15. November Übergangsware CFPP höchstens -10 °C
16. November - 28.(29.) Februar Winterware CFPP höchstens -20 °C
01. März - 14. April Übergangsware CFPP höchstens -10 °C

Winterdiesel allein ist jedoch noch keine Garantie, dass ihr Fahrzeug auch bei tiefen Temperaturen immer fahrbereit ist. Wenn das Diesel-Fahrzeug dennoch streikt, sind in der Regel folgende Faktoren die Ursache:

Zum einen kann sich durch die so genannte Tankatmung aus der Luftfeuchtigkeit Wasser im Kraftstoffsystem absetzen. Dies führt bereits bei geringen Minusgraden zum Vereisen des Kraftstofffilters und damit zur Verringerung der Durchlässigkeit.

Auch verschmutzte oder zu engmaschige Kraftstofffilter mindern die Durchlässigkeit.

Zum anderen ist auch der Standort des PKW entscheidend. Auch wenn die Temperatur beim Start am Morgen deutlich über -20°C liegt, können die Tiefstwerte während der Nacht deutlich darunter gelegen haben.

Stand der Wagen ungeschützt im eisigen Wind, können ebenfalls tiefere Temperaturen durch weitergehende Auskühlung entstehen.

Zusätzliche technische Information

Laut dieser Norm muss Diesel im Winter (vom 15.11. - 28./29.02) einen Kraftstofffilter mit definierter Maschenweite in einer vorgegebenen Zeit bis maximal minus 20 Grad Celsius durchlaufen (CFPP-Wert; Cold Filter Plugging Point).

Dieser von der Norm geforderte Filtrierbarkeitstest wird in der CFPP-Prüfnorm EN 116 definiert und im Labor getestet.

CFPP ist das Kürzel für Cold Filter Plugging Point. Das ist die Temperatur, bei der unter anderem Diesel als Folge von Abkühlung einen Filter nicht mehr passieren kann: Ausgeschiedene Paraffinkristalle sind so groß, dass sie Filter verstopfen.